30 Jahre Deutsche Donau: Neuburg feiert seine Lebensader

Neuburg (intv) Bei der langen Nacht der Museen öffnet Neuburg bis spät in die Nacht seine historischen Schätze wie das Schloss mit der Staatsgalerie oder das Stadtmuseum. Heuer feiert die Stadt 30 Jahre Deutsche Donau. Zu diesem Anlass ist im Rahmen der Reihe Wort-Klang-Bild eine Kulturnacht entstanden, von der Altstadt bis zum Donaukai. Dabei war die Donau mit allen Sinnen zu erleben.

Als Highlight verwandelt sich der Schlossinnenhof in ein riesiges Aquarium, beim Eröffnungsempfang gibt es Muscheln und Donauwelle. Neuburg feiert seinen Lebensmittelpunkt – an über 40 Stationen mit über 200 Akteuren: „Es sind nicht nur kulturelle Veranstaltungen an diesem Abend geplant, auch Vereine, Institutionen, die mit der Donau in Verbindung stehen, wie das THW, das BRK, der Ruderclub und und und, haben sich uns angeschlossen. Alles was Neuburg zu bieten hat ist heute Nacht in Kurzform zu erleben“, freut sich Kulturamtsleiterin Kathrin Jacobs.

Durch ein Aqua-Photoscope die Geheimnisse der Unterwasserwelt kennenlernen oder bei einer Runde Ruder-Polo mitfiebern. Die Donau ist und bleibt auch künftig für die Stadt das Aushängeschild im Tourismus, davon ist Oberbürgermeister Bernhard Gmehling überzeugt. „Wir haben steigende Zahlen, ich würde mir wünschen, dass wir demnächst die 100.000er Marke knacken, aber es geht ja nicht nur um Neuburg, sondern um alle Städte entlang der Donau, da kümmert sich die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Donau, und das Jubiläum wollen wir heute feiern.“

Bis tief in die gut besuchte Kulturnacht rückt Neuburgs Lebensader wieder einmal fulminant in den Mittelpunkt. Ein Vorbild für andere Donaustädte und ein möglicher Vorgeschmack auf das geplante Donauaquarium, das ein weiterer Besuchermagnet für Neuburg werden soll.