30 Festivals in 20 Jahren: Kunst im Gut Scheyern

Scheyern (intv) Sie kommen mittlerweile aus ganz Europa, die Künstler, die den Prielhof in Scheyern regelmäßig in eine riesige Freiluftgalerie verwandeln. Auch mancher aus dem Publikum reist weit, um hier dabei zu sein. Vor 20 Jahren hat alles im Innenhof des ehemaligen Klostergutshofes begonnen. Der war damals vom Verfall gezeichnet. Doch Margit Grüner stand in der Mitte der Anlage und hatte das vor dem inneren Auge, was sie seitdem wahr gemacht hat. Ein wunderschönes Festival, bei dem alles passt. Genug Platz, frische Luft und eine wahre Wundertüte an Attraktionen, bei dem auch die Kinder nie vergessen wurden. Wenn das Wetter nicht hält, bleiben etliche ehemalige Ställe mit bömischen Rundbögen, in denen Kultur im umfassenden Sinn gepflegt wird. Insgesamt 30 solcher Festivals wurden bisher dort gefeiert. Mit Kunsthandwerkern, Musikern, Malern, Bildhauern, Theatermachern und anderen Kreativen. Aber wieso 30 Festivals in 20 Jahren? Ganz einfach. Vor zehn Jahren hat Margit Grüner und ihr Partner Robert Uebelhör beschlossen, die Veranstaltung nicht mehr nur zum Frühlingsauftakt zu organisieren, sondern auch zum Herbstanfang. Daher steht auch die „Jubiläumsausgabe“ unter dem Motto „Goldener Herbst.“