3. Internationales Tanzfestival

Ingolstadt (intv) Vom 19. bis zum 22. September findet in Ingolstadt zum dritten Mal das Internationale Tanzfestival statt. Dieses Jahr steht es zum ersten Mal unter einem Motto. „Evolutions“ heißt es und soll den Zuschauern die Herkunft und Entwicklung des Tanzes näher bringen.

Bereits im Vorfeld konnten die Ingolstädter im Rahmen mehrerer Workshops die Künstler näher kennen lernen. Am 21.09. wird es in der Tanzwerkstatt auch noch einen Abschlussworkshop geben.

Die Performances werden in der Exerzierhalle und der Harderbastei stattfinden. Sie kommen einer Reise durch die Welt des Tanzes gleich, denn die Akteure stammen aus den verschiedensten Ländern und Kulturen.

Parvathy Baul gehört zu der religiösen Gemeinschaft der Baul aus Bengalen. Diese Gemeinschaft glaubt, dass das Göttliche nicht im Jenseits zu finden ist, sondern in jedem Menschen selbst. Durch ihren Tanz und ihre Musik will Parvathy ihren Zuschauern das Göttliche ihrer Seele zeigen.

Das spanische Duo Marco Vargas & Cloé Brulé wird mit Parvathy zusammen einen der vier Festivalabende bestreiten. Sie nehmen den Flamenco als Basis ihrer Tanzkunst.

Aus Afrika stammt der Tänzer Koffi Kôkô, der sich in Trance tanzen wird. Vor ihm wird die Tanzcompagnie Gießen ihr Programm „Siddharta“ vorstellen, eine Art experimentelles Tanztheater zu psychoaktiver Musik.

Mehr Informationen und das genaue Programm finden Sie unter www.tanzfestival-ingolstadt.de