24 Stunden für den guten Zweck

Ingolstadt (intv) 24 Stunden, 200 Mannschaften und eine Spendensumme, die alle Erwartungen übertrifft. 2009 verwandelten sich Teile des Ingolstädter Audi-Werks zum ersten Mal in eine Laufstrecke. Seitdem schnüren die Mitarbeiter des Automobilkonzerns im Zwei-Jahres- Rhythmus ihre Laufschuhe. Alles für den guten Zweck. Am vergangenen Samstag fiel auf der Audi-Piazza der Startschuss für den vierten 24-Stunden-Lauf. 3.800 Audianer nahmen am diesjährigen Spendenlauf teil. Pro abgeschlossenen 2,5 Kilometern spendete Audi fünf Euro an zehn karitative Einrichtungen in der Region. Mit 22.800 Runden erliefen die Audi-Mitarbeiter 114.000 Euro. Das Unternehmen stockte diesen Betrag auf die Rekordsumme von 175.000 Euro auf.