20 Jahre TH Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Mit 90 Studenten ging’s los im Jahr 1994, drei Professoren und ein Studiengang – das war das akademische Angebot der neuen Fachhochschule Ingolstadt. Mittlerweile heißt das Haus Technische Hochschule, mehr als 5000 Studenten haben 40 Studiengänge zur Auswahl. Nach 20 Jahren ist Ingolstadt damit eine maßgebliche Größe in der Wissenschaftslandschaft von Bayern. Grund genug das Jubiläum zu feiern – mit viel Prominenz und einer Zeitreise durch zwei Jahrzehnte.

Das Hallo ist groß im Theaterfoyer, in den 20 Jahren waren ganze Generationen von Entscheidern und Impulsgebern am Werk, von Anfang an war die Fachhochschule mit der hiesigen Wirtschaft verbunden, ein innovatives Konzept, die Gründer hatten Freiheiten und nutzten sie leidlich aus. Heute hat jeder 5. Absolvent ein duales Diplom und beste Chancen auf dem hiesigen Arbeitsmarkt ergänzt Oberbürgermeister Christian Lösel. Letztendlich wurden alle Weichen Richtig gestellt resümierten die Gründer, mit zusätzlichen Studien-Angeboten für Berufstätige knüpfen die Nachfolger an den frühen Erfolg an. Damit nicht genug mit einem Regionalisierungskonzept will die Staatsregierung auch das unmittelbare Umland einbinden, Ziel sind akademische Filialen. So geht’s Schlag auf Schlag. In wenigen Tagen wird der Anbau eröffnet, immer näher rückt auch die Realisierung des Forschungsbau Carissma. Projektleiter Thomas Brandmeier sieht bereits die Zielgerade. So steht mit dem Start von Carissma das nächste große Hallo an, dann im 21. Jahr der TH Ingolstadt.