2.277 Orgelpfeifen ertönen in St. Anton

Ingolstadt (intv) Welches Stück könnte passender sein als erstes auf der Neuen Orgel zu ertönen als die berühmte Toccata von Johan Sebastian Bach.

Die neue Mathis-Orgel ist nun zu Sinfonischem Klang fähig, ihre Vorgängerin war nach sogenanntem norddeutschen Barock intoniert. Die alte Orgel ist übrigens an eine Kirchengemeinde in Polen verschenkt worden. Ein halbes Jahr hat der Ab- und Umbau gedauert.

Die neue Mathis-Orgel ist rund zehn Tonnen schwer und hat etwa 850.000 € gekostet. Ein Teil dieser immensen Summe will Pfarrer Matthias Blaha mit seinem neuen Buch finanzieren. „Es hat den Titel ‚Mitten im Leben‘ und beinhaltet ganz alltägliche Geschichten, religiöse Themen, gesellschaftliche Fragen.“

Fünf Euro Erlös jedes Buches kommen der Finanzierung der neuen Orgel zu Gute. Erhältlich im Pfarrbüro oder in Buchhandlungen. Der neue Schatz in der Kirche St. Anton reiht sich in namhafte Orgelbauten ein: Hermann Mathis fertigte bereits für die Sixtinische Kapelle, das Baseler Münster und die Papst-Benediktorgel in Regensburg und nun auch für die Pfarrei St. Anton.