Open-Flair und Jazztage: der Ingolstädter Veranstaltungskalender im Herbst

Ingolstadt (intv) Mit dem September beginnt meteorologisch auch der Herbst. Die Tage werden kürzer. Freibad und See sind langsam keine Option mehr. Trotz alle dem gibt es keinen Grund für Herbstdepressionen. Denn in Ingolstadt sind die kommenden Wochen zum Beispiel gespickt mit viel Kultur.

Beim VielfühlFestival sind auch in diesem Jahr namhafte Bands dabei. Zum Beispiel Deutschlands bekannteste Latenight-Band – die HEAVYTONES, außerdem Sarah Lesch, sowie die Senkrechtstarter PAM PAM IDA aus Sandersdorf. Die Besucher können sich darüber hinaus auf Literatur, Straßenkünstler und einen breiten Mix internationaler Speisen und Getränke freuen. Ein umfangreiches Kinderprogramm unterhält die jungen Gäste, die sich dazu noch im Wasserpark austoben können. Die Veranstalter rechnen auch dieses Jahr wieder mit tausenden Besuchern. Das Open-Flair im Ingolstädter Klenzepark geht vom 1. bis 3. September, der Eintritt ist frei.

Weiter geht’s im Herbstprogramm mit dem Ingolstädter Herbstvolksfest. Anstich ist am 22. September. Danach kann das 10tägige Vergnügen seinen Lauf nehmen.
Fast zur gleichen Zeit laufen die Künstlerinnentage auf der Schanz an. Diese sind deutschlandweit einzigartig und weit über die Grenzen Ingolstadts bekannt.Nationale und internationale Künstlerinnen werden das Publikum zum Zuhören, Nachdenken, Staunen und Lachen bringen .
Die künstlerinnentage starten am 24 September.

Ein weiters Highlight: die Jazz Tage. Ab Ende Oktober nimmt der Jazz wieder die ganze Stadt ein. Nicht nur auf den großen Bühnen wie im Festsaal des Stadttheaters ertönen die angenehmen Laute von Saxophon und Co. – der Jazz wird auch in die Kneipen getragen. In diesem Jahr kommen im Rahmen der Jazztage unter anderem Max Giesinger und Max Mutzke nach Ingolstadt. Die Veranstalter bieten Workshops für Jugendliche und vieles mehr an.

Langweilig wird der Herbst bei so vielen Veranstaltungen also sicher nicht.