Bis Meldestufe 3 in Neuburg: Hochwasserlage in der Region

Ingolstadt/Neuburg (intv) Der Dauerregen hat zum Glück aufgehört. Trotzdem ist die Donau heute im Laufe des Vormittags immer weiter angeschwollen. Ein großes Hochwasser ist aber nicht zu befürchten.

Bereits am frühen Morgen hat der Fluss in Neuburg Meldestufe 2 übeschritten. Das Wasserwirtschaftsamt geht davon aus, dass der Höchststand dort heute Abend knapp unter der Meldestufe 3 erreicht wird. In Ingolstadt kommt der Höchststand ein paar Stunden später. Auch hier sah die Donau heute gefährlicher aus, als sie war. Am Nachmittag hat der Pegel die Meldestufe eins erreicht. Das Wasserwirtschaftsamt hat für den Landkreis Neuburg-Schrobenhausen und für Ingolstadt eine Hochwasserwarnung herausgegeben. Es muss mit Ausuferungen gerechnet werden – allerdings werden davon Felder und unbewohntes Gebiet betroffen sein. Die Experten gehen davon aus, dass das Wasser morgen abfließt und die Pegel wieder sinken.

Den aktuellen Pegelstand finden Sie hier.