13-jähriger rappt zu grooviger Blasmusik: Express Brass Band in Pfaffenhofen

Pfaffenhofen (intv) Plötzlich stand er auf der Bühne. Schüchtern schaut er auf die vielen Menschen unter ihm, am Hauptplatz von Pfaffenhofen. Ein wunderbarer Sommerabend hatte einige Hundert vor das historische Rathaus gelockt. Da saßen sie nun und lauschten der Express Brass Band. Mitten drin: Ein 13-Jähriger. Der kleine blonde Junge war auf einmal mit einem Tambourin in der Hand aufgetaucht. Mit der anderen Hand nimmt er ein Mikrophon – und rappt dann drauf los, als wäre es das einfachste der Welt so schnell und melodiös akzentuiert zur swingenden Blasmusik seine englischen Texte zu artikulieren. Immerhin ist er von mehr als einem Dutzend hervorragender Musiker umgeben, die blasen was das Zeug hält. Kennern läuft die Gänsehaut über die Arme – und der Junge wird immer besser. Vor allem wirkt er völlig souverän, solange er rappt. Das Publikum wird so aus der hitzebedingten Trägheit geholt und spendet spontan kräftigen Zwischenapplaus. Elias Fabricius ist der Sohn des Schlagzeugers der Band- und ein echtes Talent. Ein überaus gelungener Auftakt für den Kultursommer 2015 der Stadt Pfaffenhofen. Im Vorprogramm war Unpredictable zu hören. Auch diese Musiker aus der Ilmstadt sind sehr jung – im Durchschnitt 15 Jahre alt.