Eingebrochen: Wasserwacht übt Eisrettung

Ingolstadt (intv) „Übermut tut selten gut“ – das gilt aktuell an den Seen und Weihern im Sendegebiet. Denn so stabil eine Eisfläche erscheinen mag, lässt doch die Tragfähigkeit noch zu wünschen übrig. Doch auch wer`s wagt und dennoch einbricht kann mit Hilfe rechnen. Regelmäßig üben Wasserwacht und Rotes Kreuz die Zusammenarbeit im Ernstfall, allerdings nur selten unter Originalbedingungen. Gestern nun wars`s soweit am Schaffiersee bei Gerolfing. Etwa drei Grad draußen, fünf Grad im Wasser und eine Eisdecke von etwa acht Zentimeter. Idelabedingungen für die etwa 20 Wasserwachtler