10 Schäferwagen für Mörnsheim, Dollnstein und Wellheim

Beilngries (intv) Idyllische Naturlandschaft, reizvolle Wander- und Radwege, historisch bedeutende Sehenswürdigkeiten. Der Naturpark Altmühltal bietet viele Highlights. Deshalb kommen Jahr für Jahr mehr als eine Million Gäste. Dennoch gibt es Ortschaften, vor allem im Westen des Landkreises Eichstätt, die kaum vom boomenden Tourismus profitieren. Um das zu ändern, hat der Tourismusausschuss bei der gestrigen Sitzung einstimmig ein Modellprojekt mit zehn romantischen Schäferwagen beschlossen.

Im Fachjargon heißt es Glamping, luxuriöses Campen. Touristen suchen dabei die nähe zur Natur. Bei aller Einfachheit der Übernachtung erwarten die Gäste aber vorhandene Infrastruktur wie Strom, sanitäre Einrichtungen und nahe Gastronomie. Alles unscheinbar versteckt in der Landschaft. Nun soll geprüft werden, wo die mobilen Schäferwagen Sinn machen und welche Attraktionen in der Nähe damit verknüpft werden können.

Darüber hinaus stellte Naturpark-Altmühltal-Geschäftsführer Christoph Würflein die bisherigen Zahlen vor. Mit insgesamt 1.050.000 Übernachtungen sowohl gewerblich als auch privat im vergangenen Jahr ist Würflein durchaus zufrieden.