10 Jahre neuer Viktualienmarkt

Ingolstadt (intv) Der Viktualienmarkt sollte seit der Neuerung vor 10 Jahren ein Treffpunkt und ein Ort zum Essen und Trinken sein. Stattdessen immer wieder Schlägereien, Pöbeleien und Betrunkene. Viele Ingolstädter meiden den Markt seit den Vorfällen.

Am 30. Juni versucht die IFG zum 10-jährigen Bestehen des neuen Viktualienmarkts die Bürger wieder anzulocken, indem sie ein Familienfest mit vollem Programm veranstaltet. Kinderschminken, Hüpfburgen und viel Musik sollen die Vorkommnisse der letzten Monate in den Hintergrund rücken.

Trotzdem haben die Bürger ein ungutes Gefühl. Vor allem nachts, wenn sie über den Viktualienmarkt gehen. Mittlerweile ist auch eine Videoüberwachung am Viktualienmarkt im Gespräch. So kann die Polizei Täter schneller finden und den Platz wieder für die Ingolstädter sicherer machen. Ebenso wurden schon diverse Hausverbote verhängt.

Vielleicht ändert das Fest am Viktualienmarkt etwas. So, dass die Ingolstädter wieder den zentralen Treffpunkt der Stadt nutzen können.