10 Jahre „Miteinander Füreinander“

Ingolstadt (intv) Emil Meier und Magdalena Ubl – ein „Dreamteam“. Zwischen den beiden Senioren liegen nur fünf Jahre, und doch trennen sie in gewisser Weise ganze Welten. Denn während der 74-jährige Emil Meier noch fit und aktiv ist, ist Magdalena seit einigen Jahren an den Rollstuhl gefesselt. Emil besucht die Seniorin zwei Mal pro Woche im Elisa Seniorenstift und begleitet sie durch den Alltag. Für ihn eine Selbstverständlichkeit. Er ist einer von 30 ehrenamtlichen Helfern des Vereins „Miteinander Füreinander“, der am Dienstag seinen 10-jährigen Geburtstag gefeiert hat. Für die erste Vorsitzende Sabine Leiß ein ganz besonderer Tag. Denn auch sie weiß, wie wichtig die ehrenamtliche Hilfe für Senioren ist: „Wenn man im Heim ist, erwartet man sehnsüchtig den Draht nach außen. Die Verwandtschaft ist aber oft  schon verstorben oder wohnt weit weg. Meist fehlt dann der Kontakt nach außen, einfach dass man anderen erzählen kann, wie es einem geht oder mal über ein Wehwehchen jammern kann“, so Leiß. Die Wehwehchen bleiben bei Emil Meier aber hoffentlich noch lange aus. Damit das „Dreamteam“ auch in Zukunft noch viel Zeit miteinander verbringen kann.