1. Markentag in Beilngries

Beilngries (intv) New York, Hamburg oder der Bayerische Wald. Alles sogenannte Markendestinationen, Orte die bestimmte Bilder vor unserem inneren Auge hervorrufen.Steinbrüche, traumhaftes Naturidyll zum Radeln und Wandern und hervorragende Gastronomie, das sollen Touristen sofort mit dem Naturpark Altmühlta verbinden.

Partnerschaften weiter stärken – hieß es deshalb beim 1. Markentag in Beilngries. Vom Blütenhonig aus den Altmühlleiten bis hin zum Ziegenkäse aus Monheim. Viele Direktvermarkter präsentieren ihre Waren bereits unter der Dachmarke Naturpark Altmühltal. „Unsere Kürbiskerne kommen nicht von irgendwo, Ukraine, China oder USA, sondern werden im Naturpark Altmühltal, in unserem Fall in Wellheim, angebaut, verarbeitet und vermarktet“, so Markus Hiermeier.
Authentisch wirken – ein großer Faktor im Tourismuskonzept des Naturpark Altmühltal. Trotz steigender Übernachtungszahlen will Naturparkchef Christoph Würflein nicht die Zukunft verschlafen: „Globalisierung, Digitalisierung, wir müssen gefunden werden und die Menschen wollen nur deshalb zu uns, weil sie wissen, was man hier alles erleben kann. Dazu brauchen wir eine starke Marke.“

Der Markentag in Beilngries, ein erster Startschuss, damit für noch mehr Menschen aus den schönen Bildern echte Urlaubserlebnisse hautnah entstehen.