1. FC Köln gewinnt Testspiel beim VfB Eichstätt mit 5:2

Eichstätt (intv) Der VfB Eichstätt kann auf ein weiteres Highlight in seiner Vereinsgeschichte zurückblicken. Am Sonntag-Nachmittag war Traditionsverein und Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln zu Gast bei den Domstädtern.
Die Mannschaft um Neu-Trainer Markus Anfang ist seit einer Woche in der Saisonvorbereitung und hat das Trainingslager in Bad Gögging für einen ersten Test beim Regionalligisten genutzt.
Rund 2.300 Zuschauer sahen ein munteres Testspiel, das Köln am Ende mit 5:2 für sich entscheiden konnte. Ob Timo Horn, Marcel Risse, Simon Terodde oder FC-Rekordtransfer Jhon Cordoba – Markus Anfang hatte fast seinen kompletten Kader an Bord und ließ auch alle Mann auflaufen. Dabei begann das Spiel mit einer Kölner Schrecksekunde: keine zwei Minuten gespielt musste Kapitän Marco Höger nach einem unglücklichen Zusammenprall im Mittelfeld verletzt vom Platz – die Diagnose: Schultereckgelenksprengung. Höger wurde bereits operiert und wird dem FC voraussichtlich bis zu drei Monaten fehlen.
Köln zwar mit einem klaren Chancenplus, aber auch die Mannschaft von Markus Mattes kam zu einigen guten Gelegenheiten bei einem munteren Schlagabtausch. Louis Schaub (21.), Simon Zoller (45.), Salih Öczan (52.), Simon Terodde (Foulelfmeter, 88.) und Chris Führich (90.) erzielten beim am Ende auch verdienten 5:2-Erfolg der Kölner die Gästetore. Fabian Eberle konnte auf Seiten der Eichstätter zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen (38.) und schnürte per Foulelfmeter zum 2:3 (63.) am Ende sogar einen Doppelpack.