1.600 Grad Hitze für’s Neuburger Netz

Neuburg (intv) 380 Grad heiße Luft schickt der einzige Glashersteller in unserer Region nicht einfach in die Atmosphäre, sondern nutzt sie effektiv. Dank dem Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit den Neuburger Stadtwerken wird die Abwärme aus den 1.600 Grad heißen Schmelzwannen weiter genutzt, per Nahwärme. Dafür gab’s sogar die Umweltmedaille von der Stadt. Sabine Kirmair und Clemens Schmid haben sich das Unternehmen Saint Gobain genauer angesehen. Soviel sei gesagt, unser Kamerateam kam ganz schön ins Schwitzen.